Großglockner, Krimmler Wasserfälle - alles zum greifen nah

Direkt vor der Haustüre liegen österreichs weltberühmteste Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten. Imposante Bauwerke aber auch atemberaubende Naturschauspiele lassen sie Staunen und bewundern.
Erleben Sie unvergessliche Eindrücke und traumhafte Aussichten

Großglockner - der höchste Berg Österreichs
für ca. 50 Mio Besucher wurde die Großglockner Hochalpenstraße seit 1935 zum unvergleichlichen Erlebnis. Die berühmteste Alpenstraße endet vor dem Glanzstück des Nationalparks Hohe Tauern. Ob bequem mit dem Auto oder mit dem Rad - der Glockner ist immer ein Erlebnis

unser besonderer "Einkehr-Tip": der Mankeiwirt vom Gasthof Fuscherlacke - mit seinem Murmeltier "Morphy"begrüßt er die Gäste und bekocht sie sicherlich mit dem besten Kaiserschmarrn auf 2000 Metern.

Hochgebirgsstauseen Kaprun - Mooserboden
Ein Besuch der Tauernkraftwerke Glockner-Kaprun lohnt sich - die Natur des Kapruner Tals und die technischen Anlagen des Kraftwerks mit bewegter Geschichte werden Ihnen außergewöhnliche Eindrücke vermitteln.

Krimmler Wasserfälle
Die Krimmler Wasserfälle wurden 1967 mit dem Naturschutzdiplom des Europarates ausgezeichnet und waren schon früh das Ziel von Forschern und Touristen.

Mit einer Höhe von 380 Metern sind die Krimmler Wasserfälle die fünfthöchsten der Welt und zugleich die größtes Europas.

Entlang der Fälle führt ein gut ausgebauter Aussichtsweg, welcher im Anschluss in eines der schönsten Nationalparktäler, dem Krimmler Achental führt.

 

WasserWunderWelt in Krimml
Direkt am Eingang zum herausragenden Naturschauspiel der Krimmler Wasserfälle öffnen sich die Tore zur WasserWunderWelt Krimml. Die Kombination aus WasserWunderWelt und Wasserfällen zeigt Einzigartiges, Erstaunliches und noch nie Gesehens zum Thema Wasser.

Lassen Sie sich überraschen von der wunderbaren Welt, die uns das Wasser erschließt, und entdecken Sie, was in jedem Tropfen Wasser steckt.

 

Schifffahrt am Zeller See
Stechen Sie mit uns in See: zu einer Panorama-Rundfahrt oder einer Überfahrt über den Zeller See. Denn so eine Schifffahrt eröffnet völlig neue Perspektiven. Erleben Sie Zell am See und die darüber liegende Schmittenhöhe, den Erlebnisberg für Ausflugsgäste und Wanderer, einmal vom Wasser aus.

Weiter im Süden erheben sich die schneebedeckten Hohen Tauern und Richtung Norden können Sie den Ausblick auf die felsigen Kalkhochalpen genießen.

 

Schmittenhöhe - schönster Aussichtsberg Österreichs
Der schönste Aussichtsberg Österreichs - mit dem einzigartigen Blick auf über Dreitausender. Im Sommer präsentiert sich die Schmittenhöhe als wahres Paradies für Naturliebhaber.
Ein dichtes Netz von attraktiven Wanderrouten aller Schwierigkeitsstufen locken die Wanderer auf Österreichs schönsten Aussichtsberg.

Kitzsteinhorn - 3000m über den Dingen stehen
Lassen Sie den Alltag hinter sich und tauchen Sie am Kitzsteinhorn ein in eine weiße Wunderwelt, erschaffen aus Sonne, Eis und Schnee.
Die Kraft der Berge spüren - von der Gipfelstation auf 3029 m bis zur Talstation auf 911 m bietet der Kapruner Hausberg vielfältige Bergerlebnisse und Wandermöglichkeiten.

Erlebnisburg Hohenwerfen

Das mächtige Bollwerk hoch über dem Salzachtal präsentiert sich heute als echte Erlebnisburg mit zahlreichen Veranstaltungen, täglichen Burgfühungen (inkl. Waffenausstellung), Flugvorführungen der Greifvögel des Salzburger Landesfalkenhofes, 1. Österreiches Falknereimuseum und historische Burgschenke.

Sigmund-Thun-Klamm
In der Späteiszeit vor etwa 14.000 Jahren war das Kaprunertal von einem mächtigen Gletscher bedeckt. Langsam talwärts fließend bearbeitete er die harten Kalkglimmerschieferfelsen des Mais- und Bürgkogels. Der abgeschmolzene Gletscher hinterließ einen Taleinschnitt, durch den die Kapruner Ache talwärts strömte. Bis zu 32 m tief hat sich die Kapruner Ache bisher auf ihrem 320 m langen Weg durch die Sigmund-Thun-Klamm eingeschnitten und markante Glättungen, Strudeltöpfe und Kolke gebildet.

Nationalparkzentrum
Die NationalparkWelten in Mittersill bringen die einzigartige alpine Erlebniswelt rund um den höchsten Gipfel Österreichs (Großglockner, 3.798 m) und weitere 266 Dreitausender, über 342 Gletscher und einen der mächtigsten Wasser fälle der Welt unter ein Dach.

In acht Erlebnisstationen, die wie auf einer Wanderung durch den Nationalpark von einem Naturraum in den nächsten führen, lernt man die außergewöhnliche Vielfalt kennen und verstehen.